Aktuelles

17. Februar 2021

Hygieneplan für die Grundschule Kittlitz

Hygieneplan

Was? Wann? Wie? Womit? und wer ist eigentlich verantwortlich? Im nachfolgenden Hygieneplan für unsere Grundschule finden Sie alle Antworten auf die gestellten Fragen und zu den Themen "Händereinigung", "hygienische Händedesinfektion", "Niesetikette", "Mund-Nasen-Bedeckung", "Informationen zum Schutz vor Covid-19 im Schulgebäude", "Zugangregelungen & - kontrolle", "Lüftung der Unterrichtsräume", "Abstandsregeln" und viele weitere Themen.

Hier geht es zum ausführlichen Hygieneplan für die Grundschule Kittlitz


10. Dezember 2020

Sehr geehrte Familien,

vom 14. Dezember 2020 bis zum 18. Dezember 2020 und vom 4. Januar 2021 bis zum 8. Januar 2021 werden die städtischen Kindertageseinrichtungen (Grundschulen, Horte, Kindergärten, Krippen) ausschließlich eine Notbetreuung anbieten.

Richtlinie hierfür ist die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) des Freistaates Sachsen, die am 11. Dezember 2020 beschlossen werden soll.

Eine Notbetreuung soll nur dann gesichert werden, wenn

1. beide Personensorgeberechtigten oder der alleinige Personensorgeberechtigte oder in Fällen der Umgangsregelung der zur Antragstellung aktuell Personensorgeberechtigte gemäß der Anlage 1 (Notbetreuung A) beruflich tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind,

2. nur einer der Personensorgeberechtigten gemäß der Anlage 2 (Notbetreuung B) beruflich tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist sowie eine Betreuung durch den anderen Personensorgeberechtigten nicht abgesichert werden kann oder

3. das Jugendamt aufgrund andernfalls drohender Kindeswohlgefährdung die Notwendigkeit einer Notbetreuung feststellt.

Zum Nachweis der beruflichen Tätigkeit sind zwei vorgegebene Formulare jeweils für die oben genannten Nummern 1 und 2 zu verwenden. Das ausgefüllte Formular ist der Grundschule oder der Kindertageseinrichtung vor der erstmaligen Inanspruchnahme der Notbetreuung (ab dem 14. Dezember 2020) vorzulegen.

Bitte legen Sie diese Woche noch das entsprechende Formular Ihrem Arbeitgeber zur Bestätigung vor, sodass einer Notbetreuung (sofern die beruflichen Voraussetzungen vorliegen) ab dem 14. Dezember 2020 nichts entgegensteht.

Bei der Übergabe ist täglich schriftlich durch Sie zu bestätigen, dass Sie; Ihr Kind und Ihr gesamter Hausstand keine Anzeichen der Krankheit COVID-19 aufzeigt. Das vom Freistaat Sachsen hierfür vorgegebene Formular verbleibt bei Ihnen und ist täglich bei der Übergabe vorzuzeigen (gilt nur für den Bereich Kindergarten und Krippe). Das Formular "Gesundheitsbestätigung" finden Sie hier verlinkt.

Hier finden Sie weitere Informationen.


 

17. September 2020

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern in Schulen

Regeln Erkältung

Liebe Eltern,

in den Herbst- und Wintermonaten treten bei den meisten Kindern und Jugendlichen wieder Atemwegsinfektionen (z.B. Husten und Schnupfen) auf. Manchmal werden die Beschwerden so stark, dass der Besuch in den Schulen unmöglich wird. Die Mehrheit dieser Infektionen ist jedoch nicht immer schwerwiegend. Ein gelegentlicher Husten oder ein leichter Schnupfen lassen den weiteren Besuch der Einrichtungen zu. Bitte denken Sie aber daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und das Personal sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen. Deshalb müssen Sie als Eltern, ihre Kinder und auch die Fachkräfte in den Einrichtungen besonders aufmerksam sein und infektionshygienische Vorgaben unbedingt beachten.

Hier lesen Sie mehr zum Thema

Seite teilen:
Facebook Twitter

Stadtwerke Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
Messepark Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
WOBAU Logo - Partner der Stadt Löbau