Bekanntmachungen des Seniorenrates

13. Mai 2024


16. April 2024

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

nach dem wunderschönen warmen Start in den Frühling 2024 möchten wir auf einen sehr schönen „Ausruhplatz“ am Oelsaer Teich aufmerksam machen (s. Foto). Dieser entstand auf Initiative des Dorfvereins Oelsa. Unterstützung bekam der Verein von der Stadt Löbau und/mit dem Förderprogramm „Rastplätze für Wanderer und Radler“. In diesem Kontext wurde das nebenstehende Denkmal für „Gefallene Soldaten des 1. Weltkrieges“ aufgearbeitet und neu aufgestellt.

Da vorhandene Mittel nie ausreichen, wurde diese Aktion von ortsansässigen Firmen wie z.B. der Tischlerei Briesowsky-Graf, der Firma Mörbe & Co sowie privaten Spenden unterstützt. Vielen Dank allen Beteiligten.

Und Sie, liebe Senioren machen Sie mal einen Spaziergang durch Altlöbau nach dem OT Oelsa - Es lohnt sich!!!


Zu einem anderen wichtigen Thema:

Wie schon berichtet, unterstützen wir als Seniorenrat die Initiativen des Vereins "Haus Schminke" & Nudelei. In diesem Zusammenhang suchen wir weiterhin dringend nach Zeitdokumenten (Foto, Zeitungsartikel usw.) vor allem aus der Zeit 1945-1992. Auch Erlebnisberichte ehemaliger Mitarbeiter helfen uns sehr.

Für jeden Hinweis und Informationen sind wir Ihnen dankbar.

E-Mail: seniorenrat@loebau.de

oder schriftlich:            

Stadtverwaltung Löbau,
Seniorenrat
Altmarkt 1
02708 Löbau

Termine im Mai:

- Seniorennachmittag der Seniorengruppe Nord findet am Mittwoch, Mai 2024, 16.00 Uhr, in der Gartengaststätte „Flösselaue“ statt.
- 2. Treffen ehemaliger Mitarbeiter der „Nudelei“ am Mittwoch, 22. Mai 20124, 17:30 Uhr, im Haus Schminke statt.

Ihr Seniorenrat der Stadt Löbau


25. März 2024

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

zunächst  wünschen wir Ihnen ein schönes Osterfest bei hoffentlich frühlingshaftem Wetter.

Ein Jahr ist es jetzt schon her, dass wir die Offensive mit den fehlenden Sitzgelegenheiten und zum Teilen schlechten Fußwegen in der Stadt gestartet haben.

In Punkto Sitzgelegenheiten hat sich in dieser Zeit viel  Positives getan. An dieser Stelle möchten wir dem Löbauer Bauhof noch einmal sehr herzlich danken.

In den letzten Wochen wurden nochmals 3 Sitzbänke neu aufgestellt. Und zwar: 

  • Bushaltestelle EDEKA-Markt
  • Auf dem Verbindungsweg zwischen Süd II und Kaufland
  • An der Vorwerkstraße/ Ecke Mozartstraße

Diese Aufstellorte kamen von Ihnen, liebe Löbauer Senioren- vielen Dank!

Was uns aber noch große Sorgen macht, ist eine Reihe von „Stolperstellen“ auf den Fußwegen. Besonders ärgerlich und gefahrvoll ist das für die Rollstuhl- und Rollator-Fahrer. Eine der schlimmsten Stellen befindet sich zwischen Weißenberger Straße und Garagenkomplex Daimlerstraße. Hier ist nach über einem Jahr noch nichts passiert. Uns wurde bekannt, dass es in der Zwischenzeit zahlreiche Stürze mit Verletzungen gegeben hat. Liebe Kollegen vom Bauhof bitte, bitte macht euch über diese Gefahrenstelle her!

Termine im April:

Seniorennachmittag der Seniorengruppe Nord findet am Mittwoch, 17. April 2024 um 16:00 Uhr in der Gartengaststätte „Flösselaue“ statt.

Ihr Seniorenrat der Stadt Löbau


5. März 2024

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

wir benötigen auch dieses Jahr Ihre Mithilfe!!!

Worum geht es?

Bereits im Oktoberbeitrag 2023 (an dieser Stelle) berichteten wir über die Aktivitäten der Stiftung „Haus Schminke“ zur Wiederbelebung und zukünftigen Nutzung der ehemaligen Anker-Teigwaren-Fabrik in Löbau.

Nun geht es uns als Seniorenrat um den geschichtlichen Teil der „Nudelei“ vor der Wende 1990. Leider gibt es darüber so gut wie keine Dokumente und Zeitzeugnisse. Daher bitten wir euch ältere Löbauer uns zu helfen.

Wer hat eventuell noch Material (Zeitungsartikel, Fotos und dgl. mehr) aus dieser Zeit?

Ein besonderer Hilferuf geht an die ehemaligen Mitarbeiter/ Mitarbeiterinnen der Anker-Teigwaren-Fabrik!

Aus diesem Anlass laden wir alle interessierten Bürger zu einer Gesprächsrunde ein.

Das Treffen findet am 13. März 2024, 17:30 Uhr im Haus Schminke statt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie zu diesem Treffen kommen würden und uns bei der Lösung dieser Aufgabe helfen.

Vielen Dank im Voraus!

Termine im März:

Seniorennachmittag der Seniorengruppe Nord findet am Mittwoch, 20. März 2024 16:00 Uhr in der Gartengaststätte „Flösselaue“ statt.

Ihr Seniorenrat der Stadt Löbau


23. Januar 2024

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

heute möchten wir einmal unserer Senioren-Gruppe etwas näher vorstellen, genauer gesagt die Senioren-Gruppe Löbau-Nord.

Diese Gruppe trifft sich seit fast 10 Jahren regelmäßig einmal im Monat. Die ersten Jahre war das AWO-Wohnheim in der R.-Müller-Straße ihr Treffpunkt. Die Corona-Zeit brachte ein jähes Aus. Mit der Aufhebung der Corona Maßnahmen trifft sich die Gruppe in der angenehmen Atmosphäre der der Gartengaststätte „Flösselaue“ in Löbau. 

Teilnehmerinnen am 10.01.2024- links- Frau Rönsch-Leiterin der Gruppe

Für die Frauen war und ist dieser Treff eine Bereicherung ihres Alltags. In gemütlicher Runde wird neben bestimmten Themen auch über Sorgen, Nöte und auch freudige Ereignisse  geredet- besser „gequatscht“. Da sie sich über Jahre kennen, herrscht eine vertraute persönliche Stimmung, die jeder Teilnehmerin richtig gut tut.
Es ist schön, dass sie dabei Kaffee oder andere Getränke genießen können. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit gleich Abendbrot zu essen. Die monatlichen Treffen beginnen 16 Uhr und dauern in der Regel 2 Stunden. Die erste Stunde ist einem Thema gewidmet und in der Zweiten wird eben „gequatscht“.
Im Januar fand eine lustbetonte altersgerechte Sportstunde statt (s. Foto), welche von Frau Dr. Hannelore Jensch (Mitglied des Seniorenrates) durchgeführt wurde.

Gymnastik am Tisch

Im Februar wird es eine Bericht über unsere schöne Oberlausitz geben und im März ist ein Vertreter der Polizei zum Thema „Wie kann ich mich vor dem Enkelkinder-Trick“ schützen“ geladen.

Organisatorin dieser Senioren-Gruppe ist unser Mitglied des Seniorenrates Frau Ursula Rönsch. Diese Aufgabe erfüllt sie mit großem Engagement und Freude. Sie bewegt nicht nur „ihre“ Frauen sondern findet immer wieder interessante Gast-Dozenten. Diese Aufgabe übt sie seit 2016 aus. Vielen Dank Ursula!

Im Übrigen, neue Gäste sind immer willkommen.

Termine im Februar:
Unser nächster Seniorennachmittag in der Gartengaststätte „Flösselaue“ findet am Mittwoch, 14. Februar 2024 um 16.00 Uhr statt.

Ihr Seniorenrat der Stadt Löbau


3. Januar 2024

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

und schon wieder liegt ein Jahr hinter uns - wie die Zeit vergeht.

Wünschen wir uns für dieses Jahr vor allem Gesundheit, schöne Erlebnisse und das die Welt etwas friedlicher werden möge. Den Abschluss unserer Tätigkeit im Jahr 2023 bildete der traditionelle lebendige Advents-Kalender am 12.Dezember im Stadthaus. Bei wunderschöner Dekoration, leckeren Plätzchen, Kaffee und Glühwein hatten wir eine schöne besinnliche Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Besonderer Höhepunkt war wieder das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern begleitet vom Akkordeonspieler, Herrn Hans Georg Großkreuz.

Ach, eine lustige Geschichte: Haben sie in der letzten Zeit mal ein elektrisches Gerät gekauft? Z.B. eine einfache Kaffeemaschine? Die sind jetzt mit WLAN ausgestattet! Das Tollste ist die Betriebsanleitung. Die muss man sich erst mit dem QR-Code aufs Handy laden. Dann kann man auch die Kaffeemaschine bedienen! Wir wollen Sie nicht erschrecken, nur darauf vorbereiten, dass so was noch öfter passieren könnte.

Termine im Januar:

Unser nächster Seniorennachmittag in der Gartengaststätte „Flösselaue“ findet am Mittwoch, 10. Januar 2024 um 16.00 Uhr statt.

Wünschen wir uns viel Erfolg für das neue Jahr und vor allem bei der Umsetzung der „Guten Vorsätze“.

Ihr Seniorenrat der Stadt Löbau


16. November 2023

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

in diesen Tagen und Wochen hält so mancher Rückblick auf das Jahr 2023. Es war (ist) ein sehr turbulentes und ereignisreiches Jahr. Die negativen Schlagzeilen (Krieg in der Ukraine, Inflation wohin man schaut, Energiepreise, Krieg in Israel, usw.) überwiegen und ein Ende ist nicht in Sicht. Wir hoffen, dass Sie persönlich wenigsten Lichtblicke und schöne Erlebnisse hatten.

Nach zwei Jahren massiver Behinderung unserer Arbeit durch Corona konnten wir in diesem Jahr kontinuierlich tätig werden. Ein großes Anliegen von uns war in diesem Jahr die Problematik mit den Sitzgelegenheiten in der Stadt voran zu bringen. (Wir berichteten ausführlich!)

Mit dieser Initiative sind wir sehr zufrieden, denn es hat sich viel bewegt. In nächster Zeit werden noch an der Mozartstraße und am Verbindungsweg von Löbau Süd 2 und Kaufland noch weitere Bänke aufgestellt. Die Hinweise kamen von den Anwohnern.

Ein besonderer Dank gebührt dem OB, Herrn Gubsch, welcher diese Aktivitäten sehr unterstützt und vor allem aber dem Bauhof Löbau, der die Aufstellung erst ermöglichte und ermöglicht.

Nicht ganz so zufrieden sind wir mit der Beseitigung der „Stolperstrecken“ im Stadt-gebiet. Einige akute Gefahrenpunkte wie z.B. am Bürgerbüro oder am Gehweg zwischen Clara-Zetkin-Straße und Laubaner Straße wurden ebenfalls durch den Bauhof beseitigt. Die Stolperpiste zwischen Weißenberger Straße und Garagen-Komplex Daimlerstraße soll in den nächsten Wochen ebenfalls noch beseitigt werden. Bei den anderen aufgelisteten Gehwegen sind größere Investitionen notwendig. Sie sind nicht so schnell realisierbar, weil sie von größeren Straßenbaumaßnahmen wie z.B. der Stadtwerke abhängen (Theobald-Hoffmann-Straße).

Zu einer sehr schönen Tradition sind die monatlichen Senioren-Nachmittage in der Flösselaue geworden. In Absprache mit den Teilnehmern fanden auch eine Buchlesung, „Mühlen der Oberlausitz“, sportliche Aktivitäten und ein Vortrag zur „Schminke-Villa“ statt.

In unseren monatlichen Beratungen haben wir uns u.a. mit diesen Themen befasst:

  • Wie geht es weiter mit dem Ausbau altersgerechten Wohnraum? Dazu hatten wir die größten Wohnvermieter der Stadt eingeladen.
  • Altersdiskriminierung im Alltag
  • Gespräche mit der Diakonie Löbau zu ihrem Projekt „Senioren-Schulden-Beratung“
  • Benachteiligung älterer Menschen durch die systematischen Streichungen von Rabatten bei Eintrittspreisen.
  • Oder, wie können wir als Seniorenrat die Reanimierung der „Nudelei“ unterstützen?

Über mehrere dieser Themen haben wir ausführlich im Stadtjournal berichtet.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den Mitbürgern bedanken, die uns durch Hinweise und Anregungen geholfen haben Probleme oder Missstände zu erkennen.

Termine im Dezember:

Unser ADVENTSKALENDER findet dieses Jahr am 12. Dezember 2023, 15:00 Uhr im Stadthaus, Altmarkt 17 statt. Mit Weihnachtslieder, Plätzchen und Glühwein wollen wir gemütlich die Vorweihnachtszeit erleben.

Unser nächster Seniorennachmittag in der Gartengaststätte „Flösselaue“ findet am Mittwoch, d. 13. Dezember 2023 um 16.00 Uhr statt.

Allen Seniorinnen und Senioren wünschen wir eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bleiben oder werden Sie gesund!

Ihr Seniorenrat der Stadt Löbau


19. September 2023

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

heute wenden wir uns an Sie mit einem ganz speziellen Anliegen. Wenn Sie in Löbau die Bautzener Straße stadtauswärts fahren und an der ehemaligen „Nudelei“ vorbeifahren- was denken Sie da? Die Gedanken sind sicher vielfältig, aber ein Gedanke wird immer dabei sein:

Was wird nur aus diesem Bau mal werden? Wird er doch eine Ruine?

Seit der Lehrbauhof 2010 ausgezogen ist steht diese Immobilie leer. 2018 erwarb die Stadt Löbau im Rahmen einer Versteigerung das Areal. Die damaligen Ideen sind so nicht mehr umsetzbar, da sich die Förderbedingungen in den letzten 5 Jahren stark verändert haben.

Wie aber wirklich weiter?

Die Stiftung „Haus Schminke“ hat sich nun mit der Stadtverwaltung dieses Problems angenommen. Im Rahmen des Projektes „Fabrik reanimieren“ soll bis Ende 2024 ein tragfähiges Konzept erarbeitet werden. Und da sind auch Sie gefragt und gefordert!

Wir Löbauer Bürger mit unseren Vereinen sind aufgerufen, ihre Gedanken und Ideen einzubringen.

Vor allem geht es um zwei Dinge:

1. Was wünschen Sie sich für die Zukunft in diesem Areal- was brauchen wir als Kleinstadt? Dabei geht es nicht nur um kulturelle Aktivitäten. Auch gewerbliche Ansiedlungen wie Gastronomie oder Dienstleistungen sind denkbar.

2. Eine Reihe von Ihnen hat zur „Nudelei“ ein persönliches Verhältnis- haben vielleicht dort gearbeitet.

Erzählen Sie uns bitte Ihre Geschichten. Leider ist alles durch die Treuhand verschleudert, verkauft bzw. vernichtet worden. Die Geschichte dieser Fabrik zu erhalten, ist auch eine wichtige Aufgabe in diesem Zusammenhang.

Sprechen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Ihre Gedanken und Anregungen mitteilen. Denn nur unter Einbeziehung von vielen Ideen kann ein tragfähiges Konzept entstehen.

Schon im Voraus vielen Dank!

Ihr Seniorenrat der Stadt Löbau


28. Juni 2023

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

seit Monaten beschäftigen wir uns immer wieder mit den Problemen der Beschaffenheit der Gehwege und Sitzmöglichkeiten in unserer Stadt.

Einiges ist inzwischen erfreulicher Weise  passiert. Andererseits wollen wir die Frage nach fehlenden Sitzbänken usw. zu einem gewissen Abschluss bringen.

Zunächst nochmals vielen Dank an den Bauhof der Stadt, der noch vor Ostern die Bänke an der „Weißenberger Straße“ und an der „Straße der Jugend“  aufgestellt haben.

Foto: Kl. D. Fuchs

Sehr erfreut sind wir auch über die Eigeninitiativen am Altlöbauer Teich, wo Herr Georg Wolf als Sponsor und Familie Sanftenberg als Aufsteller zwei sehr schöne Ruheplätze geschaffen haben. Danke!

Foto: Kl. D. Fuchs

Nun wenden wir uns mit einem erneuten Aufruf an Sie: sagen oder schreiben Sie uns, wo noch sinnvoller Weise eine Bank im Stadtgebiet aufgestellt werden sollte?

Schicken Sie bitte Ihre Anregungen an die:
Stadt Löbau
- Seniorenrat-
Altmarkt 1
02708 Löbau

oder sprechen Sie uns persönlich an.

In einem Gespräch mit unserem Oberbürgermeister, Herrn Gubsch, versicherte uns dieser, dass  nach Abschluss der frühjahrsbedingten Arbeiten auch an der Lösung weiterer umfangreicher „Stolperstellen“ gearbeitet wird.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit und bleiben Sie gesund.

Ihr Seniorenrat


26. April 2023

Liebe Seniorinnen und Senioren,

die konstruktiven Hinweise des Seniorenrates an die Stadtverwaltung zur Verbesserung einiger, für den Zugang von den Wohngebieten zur Innenstadt wichtiger Fußwege, haben eine positive Resonanz (Stadtjournal 04/2023) gefunden. Darüber freuen wir uns. Wer aufmerksam durch Löbau geht wird auch schon erste Verwirklichungen der Vorschläge finden. Danke! Wir bleiben weiter dran.

In unserer monatlichen Sitzung konnten wir am 3. April die Vorstände der Löbauer Wohnungsgenossenschaften, Herrn Görlach, Herrn Sommer und Herrn Wustmann als Gäste begrüßen. Wir informierten uns über das Angebot und die Qualität von genossenschaftlichen Mietwohnungen insbesondere aus der Sicht älterer Bürger und wie die Unternehmen sich auf den weiter wachsenden Anteil Löbauer Senioren in der Zukunft einstellen. Uneingeschränkt konnten wir uns von einer guten prognostischen Planung und Einstellung auf diese spezielle Herausforderung überzeugen. Die Miet-Wohnungssituation in Löbau ist gerade für ältere Bürger als gut einzuschätzen. Das betrifft sowohl die peripheren Wohngebiete als auch das Stadtinnere. Wer mit offenen Augen und realistisch auf Löbau in dieser Hinsicht blickt, wird das sicher bestätigen können. Hier wurde in den letzten Jahren viel erreicht. Erfreulich sind auch die Investitionen in die Außenanlagen bis hin zu Möglichkeiten für Treffpunkte, Feiern und Veranstaltungen in den Wohngebieten. Leider lässt sich jedoch der nachträgliche Einbau von Aufzügen nicht in jedem Haus zu vernünftigen Kosten realisieren

Bei allen Vorhaben der Genossenschaften wird besonders Rücksicht genommen auf die angespannte finanzielle Situation für viele Bürger in unserer Region. Leider begrenzt aber der zurzeit deutliche Anstieg der Bau- und Energiekosten so manche Wünsche.

Wie findet man als Zugezogener oder „Neu-Ruheständler“ Anschluss an eine Gemeinschaft in Löbau wurden wir kürzlich gefragt. Bei der Beantwortung wurde uns nochmal bewusst wie viele und unterschiedliche Möglichkeiten es in Löbau dafür gibt. Angebote im Stadtjournal, Vereine, Sport- und Kulturgruppen, Seniorentreffpunkte u.v.a.m. sind Ansatzpunkte dafür.

Hinweisen möchten wir noch auf den nächsten Seniorennachmittag in der Gartengaststätte „Flösselaue“ am 3. Mai um 16 Uhr. Nutzen Sie Gelegenheit für einen anregenden Treff in gemütlicher Runde.

Wir wünschen Ihnen eine schöne  Frühlingszeit im Mai

Ihr Seniorenrat

seniorenrat@loebau.info


15. März 2023

Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,

der 02. März dieses Jahres war für uns als Seniorenrat ein besonderer Tag.

Auf der 34. Sitzung des Stadtrates hatten wir im Tagesordnungspunkt 6 die Möglichkeit über die Begehung und Bestandsaufnahme der Fußwege und Bänke in der Stadt Löbau zu berichten.

Mit großer Aufmerksamkeit und Interesse wurde unser Bericht vom Oberbürgermeister, Herrn Gubsch, und den Stadträten aufgenommen. Unser Ziel war es, die Stadträte für das Problem der „Stolperfallen“ auf den Fußwegen zu sensibilisieren. Jüngere Menschen machen einen großen Schritt darüber und machen sich keine weiteren Gedanken.

Auch das Problem der Sitzgelegenheiten haben wir konkret angesprochen.

Im Stadtzentrum gibt es sie und es sieht gut aus. Aber auf den langen Fußwegen in Richtung der  Wohngebiete wie z.B. Löbau Nord oder Süd fehlen sie. Hierzu haben wir den Vorschlag unterbreitet eine Initiative „Bank- Patenschaften“ zu initiieren. Es  können sich Vereine, Betriebe aber auch Einzelpersonen einbringen, indem sie eine Bank spenden oder ggf. Pflegepatenschaften übernehmen.

Die zukünftigen Standorte müsste aber die Stadt festlegen.

Alle diese Dinge haben wir in einer Präsentation festgehaltene und Herrn Gubsch und den Fraktionen übergeben.

Die vollständige Präsentation können Sie, liebe Seniorinnen und Senioren, in unserem Beitrag vom 9. März 2023 unterhalb dieses Textes nachlesen.

Nun erwarten wir nicht, dass alles sofort gelöst werden kann. Zwei Bitten haben wir aber ausgesprochen:

  1. Es soll aktuell geprüft werden, was der Bauhof mit vertretbarem Aufwand reparieren kann.
  2. Maßnahmen, die umfangreicherer Investitionen bedürfen sollen in die mittelfristige Planung der Stadt aufgenommen werden.

Wir vom Seniorenrat werden dran bleiben! Gleichzeitig möchten wir uns bei den Bürgern bedanken, die dazu Hinweise gaben.

Mit Genugtuung konnten wir in den letzten Tagen feststellen, dass unser Beitrag vielfältige Reaktionen ausgelöst hat. So signalisiert uns der Bauhof bereits, dass man genau prüfen wird, was in absehbarer Zeit abgearbeitet werden kann.

Wünschen wir uns, dass sich etwas bewegt.

Unsere nächsten Seniorennachmittage in der Gartengaststätte „Flösselaue“ finden

jeweils mittwochs, dem 05. April 2023 und 03. Mai um 16.00 Uhr statt.

Ihnen allen ein schönes Osterfest!

Ihr Seniorenrat


9. März 2023

Diese Präsentation haben wir am 02. März 2023 in der Stadtratssitzung dem Oberbürgermeister Herrn Gubsch und den Fraktionen des Stadtrates übergeben. (siehe auch Sächsische Zeitung vom 04.03.2023, Seite 16).

Klicken Sie hier, um die Präsentation anzusehen.


2. Februar 2023

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren,

täglich hören bzw. lesen wir von Diskriminierung in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen unseres Lebens. Haben Sie schon einmal etwas über ALTERSDISKRIMIERUNG gehört? Nein? Halt, doch! Anfang Januar dieses Jahres berichteten die Medien kurz über eine Studie zur ALTERSDISKRIMIERUNG, welche  durch die Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung in Auftrag gegeben wurde.

Das Ergebnis ist erschreckend. Es ist nicht zu glauben was junge Menschen zwischen 16 und 29 Jahren über uns Ältere denken und wissen, z.B.

  • Mehr als die Hälfte geben an, dass ältere Menschen die Gesellschaft nicht mehr voran bringen.
  • Ein Drittel hält Senioren sogar als Blockierer, die berufliche und gesellschaftliche Rollen zu Gunsten Jüngerer aufgeben sollten.
  • Über 40 Prozent sagen, dass die junge Generation bei der Bewältigung des Klimawandels von der älteren Generation in Stich gelassen würde.
  • 74 Prozent der Befragten überschätzen den Anteil der über 70- Jährigen in der Bevölkerung erheblich. Er wurde mit 30% geschätzt, obwohl er nur bei rund 18% liegt.
  • Menschen werden früh als „alt“ angesehen. Ein Drittel der Befragten meinte, „alt“ ab 60 Jahre andere sogar schon ab 50 Jahre.

Drastische Zahlen! Sie zeigen, dass Klischees und stereotype Vorstellungen über ältere Menschen fest verwurzelt sind und das Wissen über ältere Menschen nur sehr gering vorhanden ist. Die Lebensleistungen der älteren Menschen werden oft negiert bzw. als geringwertig abgetan Da reden wir noch gar nicht über die vielen diskriminierenden Regelungen im täglichen Leben.

Liebe Seniorinnen und liebe Senioren, nun sollten wir aber nicht die junge Generation schlechthin verurteilen, denn es gibt auch genügend andere Beispiele. Wir sollten überlegen, wie sich das so entwickeln konnte. Eine Ursache sehe ich z.B. darin, dass die Mehrgenerationen-Familien selten geworden sind. Häufig leben Jung und Alt getrennt und in großer Entfernung. Die Hektik und die Schnelllebigkeit lassen kaum Zeit und Raum für Gespräche und Gedankenaustausche. Eine Schlussfolgerung ist auch, dass wir öfter mit unseren Kindern und Enkeln über unsere Lebenserfahrung und Leistungen reden sollten. Wir sollten offen über unserer Sorgen und Probleme sprechen. Andererseits müssen wir ihnen auch bewusst machen, wie arm das Leben wäre, wenn wir nicht wären. Ohne das ehrenamtliche Engagement von uns Älteren in den Vereinen und karitativen Organisationen würde es vieles nicht geben.

Wir Seniorinnen und Senioren sollten also ernsthaft überlegen was wir tun können. Aber wir müssen auch an die Politik und die Medien appellieren, diese Problematik in ihre Berichterstattung stärker aufzunehmen.  Bleibt die Frage:  Was wird nun mit der oben genannten Studie???

Wir vom Seniorenrat werden unser Augenmerk jedenfalls stärker als bisher auf die ALTERSDISKRIMIERUNG richten und Probleme beim Namen nennen.

Ihr Seniorenrat


2. November 2022

Liebe Seniorinnen, Liebe Senioren,

in letzter Zeit wird oft darüber geklagt, dass in unserer Stadt die Fußwege kaputt sind, Bänke zum Ausruhen fehlen usw. Mit Recht - aber sehr allgemein und damit bleibt es beim alten Zustand. Wir vom Seniorenrat wollen uns dieser Situation annehmen und mit der Stadt Lösungen finden. Hierbei geht es uns vor allem um Zustände, die auch ohne große Investitionen abzustellen sind. Schließlich hat Löbau einen schlagkräftigen und gut arbeitenden Bauhof. Um diese Aufgaben zu bewältigen, brauchen wir aber Ihre Mithilfe. Sie sind diejenigen die stolpern und ärgern sich mit der konkreten Situation täglich herum.

Bitte teilen Sie uns mit, wo gefährliche Gehweg- und Stolperstellen sind oder wo es dringend notwendig ist, eine Ruhebank aufzustellen und anderes. Diese Informationen und Anregungen schicken Sie bitte an folgende Adresse bzw. stecken den Brief in den Briefkasten.

Große Kreisstadt Löbau, Seniorenrat, Altmarkt 1, 02708 Löbau

oder per E-Mail: seniorenrat@loebau.info

Nochmals unsere große Bitte: teilen Sie uns Ihre Ärgernisse und Beobachtungen mit. Nur so können wir gemeinsam die Probleme lösen. Schon im Voraus vielen Dank!

Bitte merken Sie sich folgende Termine vor:

1. Unsere Seniorennachmittage in der Gartengaststätte "Flösselaue" finden am 16. November und am 14. Dezember 2022 jeweils um 16.00 Uhr statt.

2. Im Rahmen der Aktion "Lebendiger Adventskalender" findet am Mittwoch, den 7. Dezember 2022, um 15.00 Uhr ein gemütlicher Seniorennachmittag im Stadthaus statt.

Der Seniorenrat der Stadt Löbau

Seite teilen:
Facebook Twitter

Stadtwerke Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
Messepark Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
WOBAU Logo - Partner der Stadt Löbau