Wasserentnahmen mittels Pumpen sind aufgrund der Trockenheit bis zum 30. September 2020 oder bis auf Widerruf untersagt. Foto: unsplash

Wasserentahme mittels Pumpen verboten

20. Mai 2020

Das Landratsamt Görlitz, Untere Wasserbehörde hat auch in diesem Jahr wieder eine Allgemeinverfügung zur Untersagung der Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern mittels Pumpen angeordnet.

Mit der Allgemeinverfügung wird die ansonsten erlaubnisfreie Gewässerbenutzung für Eigentümer und Anlieger von Grundstücken an oberirdischen Gewässern gemäß § 26 Wasserhaushaltsgesetz befristet bis zum 30. September 2020 (oder bis auf Widerruf) aufgrund der bestehenden Niedrigwasserverhältnisse eingeschränkt. Die Bekanntgabe der Allgemeinverfügung erfolgte am 13. Mai 2020 im Landkreisjournal. Ein erläuternder Text sowie die Allgemeinverfügung ist ab sofort auf der Internetseite des Landratsamtes Görlitz (Klick auf den Link) einsehbar.

Vom Verbot ausgenommen sind gewerblich arbeitende Gärtnerei- und Landschaftsbaubetriebe sowie Wasserentnahmen zum Zwecke der Viehtränke.

Durch die Untere Wasserbehörde erfolgen stichprobenartige Kontrollen zur Einhaltung der Allgemeinverfügung im gesamten Landkreis. Zuwiderhandlungen gegen die Allgemeinverfügung können durch das Landratsamt mit einer Ordnungswidrigkeitsstrafe geahndet werden.

Seite teilen:
Twitter Facebook Google+


Zurück zur News-Übersicht
Stadtwerke Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
Messepark Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
WOBAU Logo - Partner der Stadt Löbau