Außenansicht Anker-Teigwarenfabrik, Treppenhaus

RATHAUSstellung

4. Oktober 2019

Von der Nudelfabrik zum Anker-Kulturgut Nudelfabrik-Ausstellung mit extra Führung durch die Nudelfabrik Wo 118 Jahre lang Nudeln hergestellt, später Handwerker ausgebildet wurden, werden später einmal die Schätze Löbaus zu bestaunen sein. In die Anker-Teigwarenfabrik an der Äußeren Bautzner Straße in Löbau sollen zukünftig die Sammlungen des Löbauer Stadtarchives und des Stadtmuseums einziehen.

Der Weg bis dahin wurde eben erst aufgenommen. Der Tag des offenen Denkmals am 8. September bot jedoch schon mal die Möglichkeit, einen Blick in die weitläufige Anlage zu werfen. Bisher sind regelmäßige Besichtigungen der Fabrik durch die noch ausstehenden Sanierungsarbeiten nicht möglich.

Die Geschichte der 1874 gegründeten Fabrik „Loeser & Co“ ist tief mit der Löbauer Geschichte verwurzelt, lief doch die letzte Nudel 1992 vom Band. Viele Familien haben Verwandte oder Bekannte, die bei VEB Anker-Teigwaren oder der Vorkriegsfirma „Loeser & Richter“ gearbeitet haben. Diesem wichtigen Kapitel der Löbauer Vergangenheit widmet sich eine Ausstellung im Foyer des Löbauer Rathauses.

Das neue Ausstellungsformat des Löbauer Stadtmuseums „RATHAUSstellung“ widmet sich ausgewählten Aspekten der Löbauer Vergangenheit, die die Ausstellungen im Stadtmuseum thematisch erweitern. Bis 31. Januar 2020 sind im Rathaus einzigartige Bilder und Sachzeugnisse zu sehen, die zeigen, dass die Löbauer Nudelfabrikation ein Vorreiter im Bereich Marketing, Verpackung und Arbeitnehmerfreundlichkeit war. Die Ausstellung ist kostenfrei während der Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen. Zwei Sonderveranstaltungen ergänzen die Schau. Es wird im November noch einmal die Möglichkeit geben, die Fabrik angemeldet zu besichtigen.

Außerdem wird es eine Gesprächsrunde rund um die Anker-Teigwarenfabrik mit ehemaligen Arbeiterinnen der Fabrik geben. Beide Termine werden noch bekannt gegeben.

Sollten Sie selbst bei VEB Anker oder im Lehrbauhof Löbau tätig gewesen sein, jemanden kennen oder Fotos oder Dokumente aus diesen Zeiten besitzen, melden Sie sich bitte beim Stadtarchiv Löbau. Gerne möchten wir die Geschichte der Fabrik gemeinsam mit Ihnen aufarbeiten.

Kontakt

Stadtarchiv Löbau | Johannisstraße 1a | 02708 Löbau | 03585 450-370 | stadtarchiv@loebau.de

Seite teilen:
Twitter Facebook Google+


Zurück zur News-Übersicht
Stadtwerke Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
Messepark Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
WOBAU Logo - Partner der Stadt Löbau