Obacht am Löbauer Wasser

Die Landestalsperrenverwaltung (LTV) des Freistaates Sachsen ist u.a. für den Hochwasserschutz am Löbauer Wasser verantwortlich. Im Zeitraum zwischen 37. und 44. Kalenderwoche dieses Jahres werden in diesem Zusammenhang zwischen Brücke Brunnenstraße und Äußerer Zittauer Straße Vermessungsarbeiten durchgeführt.

Die Vermessungsarbeiten sind zur Erstellung einer sogenannten zweidimensionalen, hydrodynamisch-numerischen Simulation als Grundlage für einen Hochwasserrisikomanagementplan gemäß EU-Richtlinie 2007/60/EG erforderlich. Dazu müssen beidseits des Löbauer Wassers und dessen Zuflüsse Daten aufgenommen werden.

Der Aufgabenumfang beinhaltet neben der Vermessung des Hauptgewässers auch die Vermessung der Nebengewässer (u.a. Mühlgräben) bis maximal einen Kilometer ab Mündung in das Löbauer Wasser. Der Vermessungsumfang beträgt im benannten Abschnitt (bis über die Böschungsoberkante hinaus) die:

  • Aufnahme des Flussschlauches mit Vorland einschließlich Deichen
  • Aufnahme von gewässernahen Wegen und Straßen
  • Aufnahme von Querprofilen
  • Aufnahme der Kreuzungsbauwerke (Brücken, Wehre)
  • Fotodokumentation der Querprofile und Bauwerke

Das beauftragte Unternehmen für den o.g. Abschnitt in Löbau ist das Vermessungsbüro „Der Geodät“ | Spohla 52 | 02997 Wittichenau.

Kurzzeitig ist mit punktuellen Verkehrseinschränkungen (Auto, Radverkehr) durch das Aufstellen von Verkehrskegeln zum Schutz der Mitarbeiter entlang gewässernaher Verkehrswege zu rechnen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Projektverantwortliche der Landestalsperrenverwaltung, Frau Zimmermann (Tel.: 03591 671115)

Seite teilen:
Twitter Facebook Google+


Zurück zur News-Übersicht
Stadtwerke Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
Messepark Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
WOBAU Logo - Partner der Stadt Löbau