Vom Weihnachtsmarkt auf das Gelände von Einrichtungen zur Altenpflege: Löbaus rot-weiße Marktbuden können als "Besucherhütte" umfunktioniert werden.

Marktbuden gegen die Corona-Einsamkeit

3. Dezember 2020

Altenpflegeheime und deren Bewohnerinnen und Bewohner sind besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen. Neben der großen Gefahr einer Ansteckung mit dem Virus droht älteren Menschen oftmals auch Einsamkeit - denn aufgrund des hohen Ansteckungsrisikos ist Besuch in vielen Altenpflegeheimen nicht mehr möglich. Damit Bewohnerinnen und Bewohner in der Vorweihnachtszeit nicht auf den Kontakt mit ihren Angehörigen verzichten müssen, hat sich die Stadtverwaltung Löbau eine besondere Aktion überlegt: Weihnachtsmarktbuden gegen die Corona-Einsamkeit.

Eigentlich werden die rot-weißen Marktbuden zum Verkauf von Glühwein oder Bratwurst eingesetzt. Nun sollen sie eine andere Bestimmung erfahren: bei Bedarf könnten sie ihren Weg auf das Gelände von Löbauer Altenpflegeheimen finden und als eine Art "Besucherhütte" dienen. Die Idee dahinter: BesucherInnen von Altenpflegeheimen nehmen draußen in der Markthütte Platz, Bewohnerinnen und Bewohner geschützt im Warmen, in ihren Pflegeheimen. "So haben ältere Menschen, besonders während der Weihnachtszeit die Möglichkeit, ihre Angehörigen zu sehen und müssen die Zeit nicht allein verbringen", erklärt Oberbürgermeister Dietmar Buchholz. Sollten Bewohnerinnen und Bewohner ihre Zimmer nicht verlassen dürfen (etwa aufgrund einer Corona-Erkrankung) besteht zudem die Möglichkeit, die Drehleiter der Löbauer Feuerwehr einzusetzen.

Interessierte Altenpflegeinrichtungen können sich zur Abstimmung bei der Stadtverwaltung Löbau melden.

Seite teilen:
Facebook Twitter


Zurück zur News-Übersicht
Stadtwerke Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
Messepark Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
WOBAU Logo - Partner der Stadt Löbau