Eine "zünftige" Ausstellung

24. Januar 2020

Mit dem Abschluss der Sonderausstellung „Ohne Fleiß kein Preis“ ist im Januar der einstige Löbauer Architekt Theobald Hofmann (1861-1953) aus dem Stadtmuseum verabschiedet worden. Hofmanns Nachlass findet nun seinen Weg zurück in die Depots und Magazine der Städtischen Sammlung. Der Straßenname in der Löbauer Neustadt erinnert hingegen weiterhin an den berühmten Löbauer.

Für die nächste Sonderausstellung schreibt das Team des Stadtmuseums aktuell fleißig Texte, positioniert Objekte, tüftelt an neuen Designs und plant das dazugehörige Veranstaltungsprogramm. Thema der kommenden Sonderschau ist "Der Arbeitsalltag in der Löbauer Nudelfabrik von 1874 bis 1992". Bis zur Eröffnung am 5. April 2020 bleiben die Räume der Sonderausstellung allerdings geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Während dieser Zeit können Sie die neue Dauerausstellung „Zünftiges Löbau“ besuchen. Die Dauerausstellung gibt Einblicke in das Handwerk des einstigen Löbaus. Vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert bestimmten die städtischen Zünfte und der Stadtrat das Angebot und die Preise der Waren. Lernen Sie hier Produkte, Techniken und Berufe der Vergangenheit kennen. Ob wirklich alles vor Jahrhunderten anders war als heute? Sehen Sie selbst!


Dienstag, 18. Februar 2020 | 15.00 Uhr

Winterferienprogramm: „Prinzessin, Ritter und Burg? Wie sah das Mittelalter in Löbau aus?“

Führung und Kreativprogramm. Für Kinder von 6 bis 10 Jahren in Begleitung Erwachsener. Dauer ca. 60 Minuten. Teilnehmerzahl begrenzt (Anmeldung erwünscht.


Freitag, 28. Februar 2020 | 15.00 Uhr

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Zünftiges Löbau“

Eintritt: pro Person inkl. Führung|Kreativangebot: regulär 2 €, ermäßigt 1 €

Seite teilen:
Twitter Facebook Google+


Zurück zur News-Übersicht
Stadtwerke Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
Messepark Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
WOBAU Logo - Partner der Stadt Löbau