Über das Jubiläum

2021 wird gefeiert! | 800 Jahre Stadt Löbau | 675 Jahre Sechsstädtebund

Zum ersten Mal als "opidum Lubaw" urkundlich genannt, wird die Stadt Löbau am 24. Juni 1221 in einer Urkunde des Meißner Bischofs Bruno II.

Jene beschriebene Urkunde liegt im Bautzener Domstifts-Archiv. In ihr wird Löbau als befestigter Platz, also als Stadt bezeichnet. Errichtet wurde Löbau wahrscheinlich als Handelsort und seine Geschichte ist geprägt von den vier in Zünften organisierten Handwerken Tuchmacherei, Schuhmacherei, Bäckerei und Fleischerei. Der Name der Stadt ist ein wendischer Eigenname und bedeutet "lieblich". Löbau ist also ein "liebliches Städtchen" im Herzen der Oberlausitz, das im kommenden Jahr 2021 sein 800. Jubiläum feiern kann.

Von besonderer Bedeutung für die Stadt Löbau war auch der 21. August 1346, an dem der Sechsstädtebund gegründet wurde, dem die Städte Zittau, Bautzen, Görlitz, Lauban (heute Polen), Kamenz und Löbau angehörten. Der Zweck dieses Bundes war, die Sicherheit der Landstraßen zu erhöhen, die damals durch herumziehendes Raubgesindel und durch Raubritter stark gefährdet war. Dieser Bund zur Wehrhaftigkeit gegründet, erstarkte und sicherte umfangreiche Rechte, vor allem auf wichtigen europäischen Handelswegen, wie z.B. der Via-Regia.

Regelmäßig trafen sich die Vertreter der sechs Städte zu Besprechungen (Konventen) in Löbau, da unsere Stadt in der Mitte des Gebietes lag. Im Stadtmuseum Löbau kann man bis heute den Konventpokal besichtigen. Ihn zieren die farbigen Wappen der Bündnispartner. Er war nicht nur Dokument und Symbol des Sechsstädtebundes, sondern auch praktisches Beiwerk, kreiste er doch, mit drei Flaschen Wein gefüllt, im Konvent in der Runde.

Feierlich begehen werden wir das Stadtjubiläum am ersten Juni-Wochenende 2021, also vom 4. bis 6. Juni 2021.

Seite teilen:
Twitter Facebook Google+

Stadtwerke Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
Messepark Löbau Logo - Partner der Stadt Löbau
WOBAU Logo - Partner der Stadt Löbau