Beitrag des Seniorenrats für den Monat Mai 2018

12. Mai - Internationaler Tag der Pflege

Wie viele Menschen gibt es, deren Aktivität und Mobilität aus irgendeinem Grund eingeschränkt ist? Jede und jeder braucht sich nur in der Bekanntschaft oder Verwandtschaft umzusehen und kann Beispiele dafür benennen. Wer hilft diesen Menschen? Wenn dies nicht in der eigenen Familie möglich ist, wenden wir uns an Pflegekräfte oder suchen jemanden, der sich um die Hilfsbedürftigen kümmert. Wer übernimmt eine solche Aufgabe? Es sind derer viele in unserer Kommune. In Pflegeheimen, sozialen Einrichtungen oder in der ambulanten Pflege - alle richten ihr Leben nach der zu betreuenden Person aus. Doch erhalten sie dafür auch Dank und Anerkennung? Sicher von den Betreuten, bestimmt auch von deren Angehörigen.

Am 12. Mai 2018 jährt sich zum 51. Male der Internationale Tag der Pflege. Er ist dem Seniorenrat Anlass, den Kräften in der Pflege Anerkennung zu zollen, ihnen zu danken und Kraft für ihre zutiefst humanitäre Arbeit zu wünschen. Die meisten Helfer der "Alten" (in Löbau sind es etwa 1.500 über 80-Jährige) finden sich allerdings in den Familien oder zu Hause. Hier übernehmen der Partner - oft die Frauen - oder auch die Kinder die Pflege. Gerade ihre Leistung verdient Hochachtung und bedarf der Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme durch alle Bürger|innen. Sie müssen allein mit allen Hemmnissen fertig werden.

Für jene, die ihre dementen Familienangehörigen in der Familie betreuen, bietet der Seniorenrat die Möglichkeit sich auszutauschen. Die nächste Gesprächsrunde wird wie üblich am 2. Mai 2018 durchgeführt. Zur Sprechstunde am 24. Mai 2018 - 10 Uhr wird sich besonders mit der Problematik "Als Rentner noch etwas dazu verdienen" beschäftigt.

Ihr Franz H. Schulze

Vorsitzender

 

Powered by Netprodukt CMS Version 3.0 2012   Es sind 6 User online