Die Johanniskirche - Klosterkirche

JohanniskircheJohanniskirche

Bis 1336 Klosterkirche, auch Kreuzkirche genannt, später Johanniskirche.

Von 1676 bis 1912 war sie eine wendische Kirche und diente den wendischen Bewohnern von Altlöbau und Oelsa für ihre Gottesdienste. 1912 fand der letzte Gottesdienst in sorbischer Sprache statt. 1996 von der Stadt Löbau übernommen, bautechnisch gesichert und außen rekonstruiert.

Mit dem Innenausbau im Jahr 2001 und der Eröffnung am 27.10.2001 etabliert sich das Kulturzentrum des Sechsstädtebundes und der Euroregion Neiße in diesem Gebäude.

Powered by Netprodukt CMS Version 3.0 2012   Es sind 12 User online