Stadtgeschichtlicher Überblick

Löbau Die älteste Besiedlung war auf dem Löbauer Berg – auf dem Teil, wo heute der Fernsehturm in die Landschaft ragt.
Vor rund 3 100 Jahren gab es dort eine Bronzezeit- Siedlung. Ausgrabungsexponate warten auf den interessierten Museumsgast.
alte Stadtansicht Das heutige Löbau, ist in seinen Grundmauern wahrscheinlich um 1200 entstanden. Anfangs war es sicher, wie viele andere Städte mit einem Holzpalisadenzaun versehen, bis es im 14. Jahrhundert eine doppelte Ringmauer mit Tor- und Turmsystem erhielt.

Einen Blick auf das mittelalterliche Stadtbild gewährt unser Gemälde.
Hanns Linder, Blick auf die historische Stadtkulisse von Löbau
alte Stadtansicht Während noch bis um 1860 Löbau als kleine Ackerbürgerstadt mit 3, fast bäuerlichen, Vorstädten in die Welt schaute, erfuhr die Stadt seit dem größere Erweiterungen  und entwickelte  sich zur Industriestadt.

Die Naturbedingungen nutzend, entstanden speziell  die Textilindustrie, der steinabbauende Bereich, die Zuckerrübenverarbeitung und andere Zweige der Lebensmittelindustrie aber auch der dazu benötigte Spezialmaschinenbau. Außerdem wurde Löbau mit Förster-Piano ein Zentrum der Klavierfertigung, welches noch heute weltweit den Musikmarkt beliefert.

Heute ist Löbau vor allem wegen seiner zentralen Lage in der Oberlausitz und seinen weltweit interessanten Bauobjekten
  • Löbauer Turm und
  • Haus Schminke von Architekt Scharoun
ein gefragtes Ausflugsziel.

Neugierig auf die Stadt und ihre Geschichte? Dann kommen Sie ins Museum, Sie sind herzlich willkommen.
Powered by Netprodukt CMS Version 3.0 2012   Es sind 2 User online